»›Seine (technologische) Macht überträgt dem Menschen die Verantwortung für Entscheidungen, die einst der Weisheit der Natur oblagen‹, schrieb Aurolio Peccei. ›Die Grenzen des Wachstums‹ waren für die Gründer des CLUB OF ROME ein Instrument zum Wachrütteln der Menschheit, um über unseren Verantwortungssinn zu reflektieren. In diesem und dem Entwicklungspotential unserer geistigen Fähigkeiten sahen die Gründer Ursache und auch Lösung, um den eingeschlagenen, zerstörerischen Entwicklungspfad zu verändern. Wir als Deutsche Gesellschaft CLUB OF ROME unterstützen die erdfest-Initiative gerne, denn es gilt, unsere Narrative zu hinterfragen und die Beziehung Mensch-Mitwelt zu reflektieren, um diese im Sinne einer ›Neuen Aufklärung‹ mit Werten wie Balance, aber auch Demut und Empathie neu zu definieren.«

Ansprechpartner*in
Andreas Huber, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft CLUB OF ROME Deutsche Gesellschaft CLUB OF ROME