Permakultur Institut

Ökodorf Sieben Linden

Der Ort, an dem wir das Erdfest 2022 begehen werden. Foto: Ökodorf Sieben Linden

Hier Impressionen von unserem Erdfest 2019

Das Erdfest zeigt und feiert an einem Wochenende, wofür wir das Ökodorf Sieben Linden gegründet und aufgebaut haben: für eine Verbindung zur Erde als unsere Lebensgrundlage, für das Leben und für gelebte Zukunftsfähigkeit. Daher haben wir bereits bei der Erdfest-Premiere 2018 mitgewirkt. Nun, in 2022, begehen wir das Erdfest-Wochenende auf eine besondere Art und Weise: mit einem Meditations-Retreat »Gewahrsein entfalten« mit Lama Tilmann Borghardt.
Um erdfest zu werden, kommt es darauf an, Gewahrsein zu entfalten für sich selbst und unsere Mitwelt. Emotionale Muster wahrzunehmen und geschickt mit ihnen zu arbeiten. Wir üben uns darin in Stille und im Austausch, mit dem Blick nach innen und nach außen. Wer Interesse hat, kann gerne mitpraktizieren: Meditations-Retreat Gewahrsein entfalten

Ansprechpartner*in: 
Gabi Bott
Ökodorf Sieben Linden
Sieben Linden 1
38489 Beetzendorf
Deutschland

Bunte Lebenswelten e.V.

Um unsere Erde zu schützen, bepflanzen wir sie mit den größten Pflanzen, den Bäumen. Mit Baumsämlingen im kleinen Ökotop gewinnen wir neue Freunde für den aktiven Klimaschutz. Foto: Angelika Specht

Impressionen von unserem Erdfest 2021 und dem Erdfest 2020.

Bunte Lebenswelten e. V. wurde gegründet, um eine Gemeinschaft zum Wohnen und Wirken zu bilden und arbeitet mit Permakultur, Clownerie sowie Begabungsförderung für alle Begabungsniveaus.
Am 18.06.2022 feiern wir unser viertes Erdfest! Dabei werden wir die Baumpflanzungen der letzten Erdfeste weiterführen. Der diesjährige Baumsämling wird in einem großen Topf zusammen mit mehreren Begleitpflanzen eingepflanzt. Später wird er dann bei entsprechender Größe an einen passenden Ort gesetzt. Sicher ist, dass wir die Baumpflanzung mit kleinen Kultureinlagen begleiten. Außerdem feiern wir noch in Verbindung damit einen Geburtstag und einen Praktikantenabschied.

Ansprechpartner*in: 
Angelika Specht
Ludolfshausen 6
37133 Friedland
Deutschland

zukunftsFähig eV: EDAPHON-KONTAKTE

Kompost-Komposition. Foto: Julia Schulz

Wir gründen gerade die EDAPHON-KONTAKTE: Kollektive Kompost Kompositions-Rituale als interaktive Performances und interaktive Theaterstücke mit Perspektivwechsel in die Rolle der Weißfäule und des Bärtierchens. Gemeinsam erleben wir den Prozess HUMUS. Am 14. Mai feiern wir unsere Premiere auf dem Permakultur-Hof Stein-Häger in Gerswalde. Ein absolutes Erdfest. Sehr gerne möchten wir damit Teil der Bewegung sein. Bei der Terminfindung war uns das WE vor Johanni leider nicht möglich. So sind wir diesmal 4 Wochen früher dran.

Ansprechpartner*in: 
Johanna Häger
zukunftsFähig eV Geschäftsstelle Gerswalde
Querweg 2
17268 Gerswalde
Deutschland

Permakultur Birkenfeld e.V.

Gemeinsam im Garten Erdfest feiern und sich mit der Natur verbinden. Was bedeutet es für dich, die Erde zu schützen? Foto: Milena Schwerdt

Wir laden zum ersten Erdfest auf dem Gelände des Fairteilladens (Umsonstladen und Begegnungsstätte) in Hildburghausen ein. Gemeinsam wollen wir einen Raum zum Wohlfühlen und Forschen kreieren. Los geht es am 19. Juni 2022 um 14 Uhr. Wir möchten einen Workshop zum Thema Entspannung geben und uns dabei mit der Natur verbinden. Auch gemeinsam Singen mit Trommeln, Gitarre etc., Samen säen, Wildkräuter ernten und ein kleines Wildnispädagogikspiel für Kinder schweben uns vor. Wir laden alle ein, etwas zum Buffet beizusteuern, Getränke stellen wir bereit! Jede*r ist willkommen, den Tag wie auch immer kreativ mitzugestalten. Für unsere Planung bitten wir um Anmeldung.
 

Ansprechpartner*in: 
Milena Schwerdt
Fairteilladen
Eishäuser Straße 19
98646 Hildburghausen
Deutschland

Prato del Paradiso

Credit: Prato del Paradiso

Seit mehreren Jahren gibt es Bestrebungen sich in Pratolungo gemeinschaftlich zum Wohle der Erde und der Menschen zu engagieren.
Am 19. Juni 2021 von 15 bis 21:30 Uhr feiern wir mit Nachbar*innen und Interessierten unser erstes Erdfest. Unterstützt durch Yoga, fließende Bewegungen, Spiele, Gespräche, gemeinsames Essen und ein abschließendes Agnihotra, gehen wir–  in Orientierung am Medizinrad – in intensive Verbindung sowohl mit dem Ort als auch miteinander.
Durch die bewusste und tiefgründige Verbindung mit Mutter Erde geben und schöpfen wir Kraft für das Finden und Realisieren einer gemeinsamen Vision.

Ansprechpartner*in: 
Charlotte Freund
Via dei Castagni 5b
28028 Pettenasco - Pratolungo (NO)
Italien

Familie Petzl

Gartengenuss in Vielfalt. Foto: Kirsten Petzl
 

Gerne möchten wir mit anderen die Schönheit und Vielfalt unserer Erde feiern und uns Gedanken machen, wie wir eine zukunftsfähige Welt gestalten können. Bei unserem ersten Erdfest am 20. Juni 2021 soll neben einer Gartenführung mit Themen zur permakulturellen Gartengestaltung, EM-Anwendung und Gärtnern ohne Umgraben der Spaß nicht zu kurz kommen. Wir veranstalten einen Heuballen-Turmbau-Wettbewerb und genießen die Köstlichkeiten der Natur bei einem Mitbring-Buffet. Natur-Bingo und verschmuste Tierkinder warten auf die Kinder.

04736 Waldheim Ortsteil Meinsberg
Deutschland

Kunst- und Werkhof Großropperhausen

Die Gebühr für Färbezutaten und Verpflegung ist kostendeckend und beträgt 25,- € für Erwachsene, Jugendliche (ab 12 Jahre) sind frei.
Mitzubringen sind: helle Kleidungsstücke (z.B. T-Shirts, Hemden, Bettwäsche, Geschirrhandtücher) oder Stoffe (z.B. Baumwolle, Leinen, Viskose), Gummihandschuhe, Arbeitskleidung, Schnur zum Wickeln, Gummibänder, Wäscheklammern und eine FFP2-Maske. Foto: cassiestephens.blogspot.com vom 8.5.2021

Blauer Sonntag
Am Sonntag, den 20. Juni, von 14–18 Uhr laden wir zu unserem ersten Erdfest in unseren Garten ein. In einer Permakultur-Mitmach-Werkstatt könnt ihr die Grundlagen der japanische Färbetechnik »Shibori« mit blauem Indigo kennenlernen und ausprobieren. Durch verschiedene Wickeltechniken entstehen feine geometrische Muster, die gebrauchter Kleidung oder Bettwäsche ein neues Antlitz und ein zweites Leben geben. Wenn unsere Stoffe im Färbebad liegen, gibt es Kaffee und Kuchen und Zeit zum Austausch, etwa zu der Frage: Wie werden wir erdfest?
Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich (maximal 8 Teilnehmer*innen). Wir hoffen auf einen blauen Himmel, sonst weichen wir mit Mindestabstand in die Scheune aus. Wir freuen uns auf euch!

Ansprechpartner*in: 
Kristina Fiand
Kunst- und Werkhof Großropperhausen
Knüllstraße 23
34621 Frielendorf
Deutschland

Solidarische Landwirtschaft Bodensee e.V.

Wir wollen mit der Erde leben, anstatt sie auszubeuten. Wir setzen auf »Geben und Nehmen«.  Foto: Solawi Bodensee e.V.

Gegründet 2015 betreiben wir gemeinschaftlichen Gemüseanbau auf der Grundlage von ökologischer Landwirtschaft und Permakultur. Mit soziokratischer Selbstverwaltung und Bildungsangeboten verfolgen wir das Ziel, gemeinwohlorientiert und nachhaltig zu wirtschaften.
Am 21.6.2019 begehen wir unser erstes Erdfest. Neben einer Führung über unseren Acker und einer Bodenprobe gibt es Erläuterungen zur Anwendung von Terra Preta. Mit Kaffee und Kuchen ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Alle Interessierte sind herzlich willkommen.

Ansprechpartner*in: 
Eberhard Tannert
Fichtenburgstr. 51
88048 Friedrichshafen-Raderach
Deutschland

werkhofgarten kleinkrausnik, zukunftsFähig e.V.

silvopatorales Agroforstsystem mit Obst und Unterpflanzungen in Kleinkrausnik. Agroforstsysteme erhöhen die Erträge und tragen gleichzeitig durch vielfältige ökologische Wechselwirkungen dazu bei den Boden zu schützen. Foto: Robert Strauch

Die Erde ehren und feiern, Bäume pflanzen und pflegen, die Früchte der Erde genießen, Bewusstsein schaffen für das Leben, lebendige Systeme gestalten und das eigene Leben zum Kunstwerk machen, für die Erde, für die Menschen und für eine Zukunft der Vielfalt des Lebendigen. So leben und arbeiten wir im werkhofgarten kleinkrausnik. Und in diesem Sinne laden wir zu unserem ersten Erdfest am 22. Juni 2019 ein. Wir sind gespannt darauf, wie das Zelebrieren des Lebendigen bei dieser Zusammenkunft Gestalt annehmen möchte.

Ansprechpartner*in: 
Robert Strauch
Kleinkrausnik 21
03249 Sonnenwalde
Deutschland

Sommer-Erden-Fest St.Jodel

 Erde, Sommer, Wende, feiern, tanzen, schnausen wir auf dem St.Jodel. In der Spirale wenden wir symbolisch unseren Umgang mit Mutter Erde zu Respekt und Verbundenheit. Foto: Janina Wyss

Auf dem St.Jodelland (2 Hektar) der Stiftung Seiler darf ein Gemeinschaftsprojekt entstehen. Geplant ist die Gründung einer Genossenschaft. Wir wollen einen neuen Umgang mit der Erde pflegen, der auf Respekt und dem Einklang mit der Natur basiert. In naher Zukunft werden wir hier Gemüse anbauen, es gibt eine Schwitzhütte und verschiedene Plätze zum Verweilen, zum Sein. Bei unserem ersten Erdfest am 22.6.2019 wird es ein Ritual für die Erde und den Platz geben, ein Mitbringbuffet und musikalische Unterhaltung durch eine Band. Ausklingen wird das Fest rund ums Feuer. Mehr dazu PDF Iconhier

Ansprechpartner*in: 
Janina Wyss
Kirchrain 15
3232 Ins
Schweiz

Seiten