Plataforma para la protecion del Valle de Lucainena y la Via Verde, Spanien

Sommersonnenwende – der längsten Tag, die kürzeste Nacht. Lucainena de las Torres, eines der schönsten Dörfer Spaniens – Pueblo bonito de España – am 21. Juni 2022, ein kleiner Bericht:

An Feuermachen ist bei uns im Juni gar nicht zu denken, viel zu heiß und viel zu trocken ist es in diesem Monat schon. Der Plan war, mit vielen Kindern und Eltern auf die wunderschönen Terrassen zu gehen, auf denen noch vor kurzem hunderte von Olivenbäumen standen, uns mit der Erde zu verbinden, sie um Schutz zu bitten für unsere gemeinsame Vision, als Dorfgemeinschaft diesen schönen kleinen andalusische Ort zu ehren und zu schützen, in ihm nachhaltig zu leben.

Treffpunkt 19.30 Uhr – und dann kam um 18.30 Uhr ein ganz gewaltiges Sommergewitter mit Blitz und Donner und Regen. Das war vielen verständlicherweise zu gefährlich, und so waren wir nur eine ganz kleine Gruppe von drei Erwachsenen, zwei Kindern und einem Hund, die wir uns unter dem großen Eukalyptusbaum zu einer gemeinsamen Meditation mit der Erde verbunden, um Kraft und Hilfe gebeten und uns von ganz weit oben visualisiert haben.

Mit dem Bild der gemeinsamen Zukunft: Der Vision eines kleinen Dorfes mit Schäfer*innen, Permakultur, Imker*innen, freien Kindern, Artenvielfalt, Wiederaufforstung und ohne riesige Solarfelder und Hochspannungsleitungen. Dieser Traum wird jetzt von allen aufgeschrieben, in unseren Gärten und Blumentöpfen eingegraben und regelmäßig gegossen, damit er wachsen und gedeihen kann. In einem Jahr berichten wir euch was passiert ist, ob dieser Traum erblüht ist ...

Danke allen Erdfest-Teilnehmer*innen.

Danke den tollen, emsigen, hilfsbereiten Organisator*innen.

Eure Plataforma zur Verteidigung des Tals von Lucainena und der Via Verde

Claudia Scholler

Wer steht hinter diesem Erdfest?

Claudia Scholler
claudiascholler@yahoo.com

Inhalt Teilen