»Das lebendige Sein ist immer da, nur ich nicht.« Hildegard Kurt. Foto: Sigrid Mösko

Unser drittes Erdfest am 20.Juni 2021 wird ein Raum zur Begegnung mit der lebendigen Natur sein. Von unserem Treffpunkt aus gehen wir schweigend zu einem Ort in der Natur, suchen uns dort individuell einen Platz, an dem wir in Stille lauschen, auf einen Baum, eine Blume, einen Stein, die Erde... »Was erfahre ich von dir?« »Was bringst du zum Ausdruck?« Kraft dieser Fragen gehen wir aus dem »Gewohnheitsblick«, mit dem wir der Natur sonst begegnen, hinaus und lassen unser Herz und unsere Sinne in Verbindung mit dem Lebendigen treten. Nach einer Weile kommen wir wieder alle am gemeinsamen Ort zusammen und fassen die Essenz der Erfahrung in einem Elfchen  zusammen, die wir dann miteinander austauschen. Elfchen sind Gedichte aus elf in einer vorgegebenen Weise aufgeschrieben Wörtern. Bei einem gemeinsamen Mitbringbuffetpicknick :) lassen wir unser Erdfest ausklingen oder zu einer fröhlichen Begegnung untereinander werden. Beginn 15 Uhr, Treffpunkt wird bei Anmeldung bekanntgegeben.

35117 Münchhausen
Deutschland