Lucainena de las Torres

Die Teilnehmer*innen des Erdfests nach dem Pflanzen eines Aloekreises. Foto: Peter Glaab

Am Sonntag, den 23. Juni, feierten wir unser kleines Erdfest in Andalusien – mit 13 Teilnehmer*innen und 13 Aloes, Kindern einer »Mutteraloe« (erste Bilder). Nacheinander setzten wir die Pflänzchen ein, jedes mit einem Zettel, auf dem ein Wunsch für die Erde stand.

Zum Abschluss sang jemand von uns »Asturiana«, ein wunderschönes Lied von Manuel de Falla – ein Lied über einen Baum, der seine Blätter verliert, als ein Mann sich unter ihn setzt, der aufs Land gegangen ist, um Selbstmord zu begehen...

13 Teilnehmer*innen 13 spontane Gedanken:
inspirierend – Gemeinschaft – grandioses Erlebnis – bereichernd – die Wüste lebt – Lebendigkeit – die Erde zuerst – unendlich – ressourcenbewusst – verbindend – Harmonie – vida – conciencia

Danke für diese Initiative. 2020 sind wir wieder dabei.

 Claudia Scholler

Muteraloe und ihre Kinder. Foto: Paul Lubien
Mutteraloe und ihre Kinder. Foto: Paul Lubien
Mutteraloe und ihre Kinder. Foto: Paul Lubien
Sich im Kreis versammeln zum Einpflanzen der Sprösslinge. Foto: Peter Glaab
Die Aloe einpflanzen. Foto: Peter Glaab
Link zur*m Initiativträger*in: 
Lucainena de las Torres