Land und Leute Mötzelbach e.V.

Für unser Erdfest haben wir alle Lebensneugierige eingeladen, sich am 22. Juni für eine Stunde an der Mündung der Schwarza in die Saale einzufinden und innezuhalten. Ein Erfahrungsprozess sollte helfen, das Wahrnehmen zu verlebendigen. Foto: Frank Bock
Für unser Erdfest haben wir alle Lebensneugierige eingeladen, sich am 22. Juni für eine Stunde an der Mündung der Schwarza in die Saale einzufinden und innezuhalten. Ein Erfahrungsprozess sollte helfen, das Wahrnehmen zu verlebendigen. Foto: Frank Bock

Beim Verteilen der Einladung zu unserem Erdfest am Saalebogen habe ich gemerkt, wie stark schon das Bekenntnis zu diesem »seltsamen« Erdfest auf mich und andere wirkt.

Schon allein von daher tausend Dank für diesen Impuls!

Zum Erdfest an den beiden Flüssen waren wir vier Menschen und vier Enten.

Wir haben unsere Idee, in den Ort und in einen selbst hineinzuspüren und sich anschließend dazu auszutauschen, als wirksam erlebt. Ein paar satte Regengüsse an diesem Tag haben sicherlich dazu beigetragen, dass nicht noch mehr Menschen unserer Einladung gefolgt waren.

Witzig war die Frau von der Presse, die während unseres Prozesses ein Interview führen wollte, aber schließlich merkte, dass das nicht passt und sich dann fast selbst als Privatperson in unsern Fluss hineinbegeben hätte.

Für uns war es eine starke Erfahrung, und wir wollen im nächsten Jahr unbedingt wieder dabei sein.

Die Frage ist, wie die Vernetzung der vielen, gut beschäftigten Initiativträger*innen funktionieren kann.

Es ist schon gut, neben Weihnachten und Ostern ein neues Fest im Jahr zu haben - und dann noch eins mit wirklicher, gemeinschaftlicher, direkt erfahrbarer Herzenssonne.

Frank Bock

Wir wollten an dem Ort nichts tun oder schaffen. Vielleicht würde es uns gelingen zu spüren, was in und um uns wirklich ist. Foto: Frank Bock
Wir wollten an dem Ort nichts tun oder schaffen. Vielleicht würde es uns gelingen zu spüren, was in und um uns wirklich ist. Foto: Frank Bock
Was sagt mir dieser Ort? Was wollen wir ihm sagen und schenken? Woher kommt der Impuls, etwas zu tun? Was sind wir? Foto: Frank Bock
Was sagt mir dieser Ort? Was wollen wir ihm sagen und schenken? Woher kommt der Impuls, etwas zu tun? Was sind wir? Foto: Frank Bock
Wasser, was erfahre ich von dir? Foto: Frank Bock
Wasser, was erfahre ich von dir? Foto: Frank Bock