Joachim Scharfe – Erdfest in Malter bei Dresden

Foto:

Ein schönes Fest und zugleich ganz anders als geplant. Aber das war nicht schlimm… eine wichtige Erfahrung. Mein vorbereiteter spiritueller Einstieg mit Texten zur Erde blieb liegen, dafür hatten wir etwa 15 Personen – weitgehend aus dem Freundeskreis, leider kein Nachbar oder Einwohner von Malter.

Bei einem Imker in der Nachbarschaft gab es eine wunderbare Führung über das Leben der Bienen. Die Müllsammelaktion an der Talsperre war eine gute Überraschung: Es lag fast kein Müll dort.

Der Tag ging zu Ende mit Grillen und schöner afrikanischer Musik – Trommel, Ukulele, Gitarre und weiter Instrumente. Vier Freunde aus Madagaskar waren gekommen. Einen jungen Mann, der erst einen Monat hier ist, versuche ich jetzt in unsere Diakonie Werkstatt für behinderte Menschen im Rahmen des freiwilligen sozialen Jahres zu vermitteln.

Ein Wunsch blieb am Ende dieses schönen Tages: Nächstes Jahr sollte es ein zweites Erdfest geben. Unsere schöne, gefährdete Erde ist es wert!

Joachim Scharfe

Foto:
Foto:
Foto:
Foto: