Überall dort, wo Flächen versiegelt sind, leben Pflanzen unter Extrembedingungen, und kaum jemandem fällt das auf. Dabei machen die grünen Fugen und Ritzen zwischen Beton und Asphalt die Stadt schöner und lebendiger. Foto: Michael Felstau

Mit »#Krautschau. Eine Stadtbotanik-Aktion für den INSEL Kulturgarten« treffen wir uns 18.6. von 17 -19 Uhr hinter dem Café ADA. Hier wächst einiges. Für uns zukünftige Stadtgärtner*innen wollen wir mehr Bewusstsein für die Präsenz von Wildpflanzen und Spontanvegetation im urbanen Raum schaffen, für die Bedeutung von Natur in den Städten. Und so geht´s: Die kostenlosen Apps wie Flora Incognita oder Pl@ntNet laden, wild wachsende Pflanze suchen, Pflanzenart bestimmen, den Namen mit Kreide auf den Boden schreiben. Das Straßengraffiti macht andere auf die wilde Schönheit aufmerksam.

Ansprechpartner*in: 
Dr. Uta Atzpodien
INSEL | Kultur im ADA
Wiesenstrasse 6
42105 Wuppertal
Deutschland