Erdfest in Feldkirchen an der Donau: die Sinnesorgane öffnen

Meditation und anschließendes Trommelgeschenk öffnen Herzen. Foto: Wolfgang Fuchs
Meditation und anschließendes Trommelgeschenk öffnen Herzen. Foto: Wolfgang Fuchs

Wunderbar, wie aus verschiedenen Natur- und Erdzugängen ein gemeinsames Erd-Sein entsteht. Wie eine Offenheit im Zueinander sich fügt. Wie Lebendigkeit im Ausdruck Raum bekommt. Wie die Fülle, die uns der Garten schenkt, verzaubert. Wie ein gemeinsames Feiern verbindet. Wie das Wissen, das mit 50 weiteren Gruppen zu tun, berührt. Alle wollen nächstes Jahr wieder feiern.

Eva Fuchs

Friedensmantra- die Fülle der Kräfte der einzelnen Blütenessenzen, Formen und Farben, strahlen beseelte Kraft aus. Foto: Karin Emmerdorfer
Friedensmantra- die Fülle der Kräfte der einzelnen Blütenessenzen, Formen und Farben, strahlen beseelte Kraft aus. Foto: Karin Emmerdorfer
Tief verbunden mit der Erdgöttin im Stein und die aufstrebenden Sensoren, bringen das Verwurzelt sein und die Freiheit zum Ausdruck. Foto: Eva Fuchs
Tief verbunden mit der Erdgöttin im Stein. Die aufstrebenden Sensoren bringen ein Verwurzeltsein und Freiheit zum Ausdruck. Foto: Eva Fuchs
Farn, die Urpflanze, Stein, Samen aus den Zapfen und Tierreich – umfassender Ausdruck für die Erdvielfalt. Foto: Karin Emmersdorfer
Farn, die Urpflanze, Stein, Samen aus den Zapfen und Tierreich – umfassender Ausdruck für die Erdvielfalt. Foto: Karin Emmersdorfer
Link zur*m Initiativträger*in: 
Eva Fuchs: Lebendigkeit sei!