Edelgard Stadler

»Fibonacci« oder auch »Wilde Möhre«. Wobei es keine wilden Möhren und keine wilden Tiere gibt, sondern nur freie Möhren und freie Tiere. Foto: Edelgard Stadler

Vor Monaten bekam ich irgendwo den ERDFEST-Flyer in die Finger. Das Wort »Erdfest« hat mir gefallen. Auch der Zeitpunkt, zur Sonnenwende, fühlt sich gut an. Im Moment lebe ich in meinem Haus im Westen Ungarns – wo es chronisch zu trocken ist, seit Jahren.

Mein erstes Erdfest wollte ich allein begehen: wollte mich energetisch mit allen anderen, die auch ein Erdfest feiern, verbinden. Wenn ich in die Stille gehe, hat die andere, unsichtbare Seite die Möglichkeit, sich kundzutun – mit Regen. Ich bat um Regen für alle.

So setzte ich mich einfach auf die Veranda. Es ist eine besondere Erfahrung, ein Erdfest alleine zu feiern. Allerdings feierte ich mit meinem Garten, meiner Wiese, meinen Tieren – Holzbienen, Laubfrösche, Schmetterlinge – alles war in Resonanz. Ich gehörte dazu. Dank der ERDFEST-Initiative fühle ich mich erdfest.

Mir kam in den Sinn, dass die Erde nicht denkt, aber Bewusstsein hat. Ja, was heißt das nun im Alltag – das werde ich bis zum nächsten Jahr erforschen.

Das schönste am Erdfest war für mich - keine Verpflichtungen, nicht noch ein Event. So hatte ich wunderbarerweise Zeit. Wenn Zeit ist, geschieht immer was, ohne Aufwand, einfach so. Das Leben lebt einen, die Erde lebt sich und lebt mich. Das Erdfest ist ein Zeitfenster. Diese Initiative hat uns Zeit geschenkt, allen, die mitgemacht haben. Zeit lässt sich schaffen, ein großes Geheimnis.

Edelgard Stadler

Beim Erdfest aufgenommen: Blick auf meine Wiese. Dort haben die Pferde eines Nachbarn ihr tägliches Erdfest, weil sie da so viel futtern können, wie sie möchten. Wenn die nicht erdfest sind! Zumal mit vier Füßen auf der Erde ...Foto: Edelgard Stadler
»Tänzchen«. Das Ballett-Röckchen des Pilzleins ist so zart, höchstens 3 cm breit. Die Fliehkraft hat es ausgebreitet, als würde es sich auf seinem Fuß drehen ... Foto: Edelgard Stadler
Die Schweine gehören einem Nachbarn, er hat sich geschroteten Mais liefern lassen. Das war das Erdfest der ungarischen Mangalica, eine Wollschweinrasse. Sie haben goldene Schnauzen. Wenn die nicht erdfest sind...Foto: Edelgard Stadler
Was ist Erde? Foto: Edelgard Stadler