Die Anfänge: Kulturen der Lebendigkeit

Die Idee der ERDFEST-Initiative geht aus Erkundungsreisen in Kulturen der Lebendigkeit (2015–2017) hervor, einem Programm des und.Institut für Kunst, Kultur und Zukunftsfähigkeit e.V. Gefördert wurde dieses Programm von der Cocreatio-Stiftung für Kooperation und kollektive Entwicklung, der Kairos-Stiftung und der Selbach-Umwelt-Stiftung.

Den Auftakt bildete die Schrift Lebendigkeit sei! Für eine Politik des Lebens. Ein Manifest für das Anthropozän (PDF) von Andreas Weber und Hildegard Kurt.

Etappen der Erkundungsreisen in Kulturen der Lebendigkeit waren weitere Publikationen sowie Vorträge, Seminare, akademische Lehrveranstaltungen und andere Aktivitäten, zu finden in diesem Archiv.

Von September 2017 bis Juli 2019 wurde die ERDFEST-Initiative durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) gefördert. 

Unser besonderer Dank an dieser Stelle gebührt Andrea Klepsch und Franz-Theo Gottwald von der Cocreatio-Stiftung für Kooperation und kollektive Entwicklung, Monika Sachtleben von der Kairos Stiftung sowie Erika Littmann, Karl-Heinz Selbach und Manuel Schneider von der Selbach-Umwelt-Stiftung. Das wunderbare Engagement und die langjährige Unterstützung dieser Pioniere des Wandels haben der ERDFEST-Initiative in vielerlei Hinsicht den Boden bereitet. Wir hoffen sehr auf ein weiteres Miteinander im Dienste der gemeinsamen Anliegen.